News
ワber uns
Vorstand
Jahresprogramm
Vereinsheim
Wanderwege
Bilder & Berichte
Newsletter
Kontakt/Impressum
Links



Der Wattenscheider Rundwanderweg

Wer knnte diesen Weg besser beschreiben als der Mann, der diesen Weg gezeichnet hat und st舅dig darauf achtet, da゚ alle Zeichen noch vorhanden sind. Der ehemalige Wegewart  Hans  Dpre! 

 

Der Wanderfreund Hans Dpre erz臧lt :

"Der Wattenscheider Rundweg  m゚te besser, der schne Wattenscheider Rundweg hei゚en, denn er fhrt durch die schnsten Gebiete unserer "Alten Stadt" am Hellweg.

Beginnen wir also am Hntroper Sdpark und folgen dem wei゚en  " W " im wei゚en Kreis.

( Kreis hei゚t immer Rundweg ) Zur rechten Hand sehen wir etwas verdeckt, das "Kutscherhaus", das Vereinshaus der SGV Abt. Wattenscheid. Vorbei an alten Baumbest舅den erreichen wir den Zeppelindamm, welchen wir ber die Fu゚g舅gerbrcke sicher berqueren. Durch den anschlie゚enden Grngrtel geht es die Himmelsleiter (lange Treppe) hinunter ins schne "Hrster Holz ". Weiter fhrt uns der Weg in Richtung Spellbergs Hof, wo zur Zeit die Reiterstaffel der Polizei stationiert ist.

Hinter dem Spellbergshof wandern wir weiter in Richtung Freisenbruch und befinden uns dort, ca.1,5 Km Wanderweg, auf Essener Gebiet.

Wattenscheid erreichen wir wieder in Stalleiken und berqueren dort den Hellweg. Vorher sollten wir aber nicht vers舫men, der "Alten Bartholom舫s Kapelle " aus dem Jahre 1395, einen Besuch abzustatten. Diese Pilgerkapelle, die heute als Autofahrer-Kapelle dient, hat einen Besuch verdient.

Vorbei an der Sevinghausener Kirche (besuchen ! ) geht es zur Wattescheider "Guten Stube" dem Heimatmuseum " Helfs-Hof ", fr den man sich unbedingt, fr eine Besichtigung die Zeit nehmen sollte.

Es folgt nun ein schnes, gro゚es, zusammenh舅gendes Grngegebiet, was leider im Moment von einer "grauen Wolke " berdeckt wird, man hat die Absicht, dort eine Mllverbrennugs-Anlage zu bauen. Die Erbauer sollten sich die Zeit nehmen, die Volkswanderung mitmachen, und dann das Ganze noch einmal berdenken !

Weiter fhrt der "Wattenscheider-Rundweg" durch die schne     Kleingartenanlage "Morgenrte". Nachdem wir die Kleingartenanlage "Morgenrte" hinter uns gelassen haben, erreichen wir Westenfeld. Unser Blick f舁lt rechts auf das sogenannte "Germanen Viertel". An der Ampel geht es wieder ber den Hellweg und wir wandern parallel  mit dem neu angelegten "Historischen-Bergbau-Rundwanderweg" und erreichen nach ca. 15,5 Km wieder unseren Ausgangspunkt, den Sdpark. Er ist schon ein Vergngen dem "W" zufolgen ! "

 




Bergbauwanderweg